Pinneberg
Wedel

Das ist der Fahrplan zum Wedeler Hafenfest

Am Freitagabend um 21 Uhr fällt der Startschuss für den Wedeler Hafenfest

Am Freitagabend um 21 Uhr fällt der Startschuss für den Wedeler Hafenfest

Foto: Wedel Marketing / HA

Konzerte, Vorführungen, Lesungen, Boot fahren oder AIDAprima gucken: Am Wochenende ist am Schulauer Hafen jede Menge los.

Wedel.  Heute Abend um 21 Uhr fällt offiziell der Startschuss zum Wedeler Hafenfest – einem ganz besonderen, das in Erinnerung bleiben werde, wie Wedel-Marketing-Geschäftsführerin Claudia-Reinhard sagt: „Es ist das erste, bei dem auch der neue Schulauer Hafen in seiner ganzen Länge mit einbezogen wird.“ Stadtpräsident Ulrich Kloevekorn (CDU) und Bürgermeister Niels Schmidt eröffnen das Fest auf der Hauptbühne an der Einfahrt zum Hafenbecken. Schon ab 20 Uhr tritt dort die Coverband Rockford auf.

Auf der Kulturbühne am neuen Hafenkopf beginnt das Programm bereits am Freitagnachmittag um 17 Uhr. Dort eröffnen American Breeze ein Konzert mit vier Bands, bevor um 22.30 Uhr DJ Merlin übernimmt.

Am Sonnabend gehört die Hauptbühne tagsüber ganz den Wedeler Gruppen, die sich von 13 bis 19 Uhr vorstellen. So ist der TSV Wedel mit seiner Kindertanzgruppe und Boxern vertreten, die Cheerleader des SC Rist, der Internationale Chor Wedel und viele mehr treten auf. Um 19 Uhr betritt die Oldesloer Nachwuchsband Jeden Tag Silvester die Bühne, die beim Bundesvision Song Contest 2015 dabei war, bevor um 21 Uhr der Hauptact auftritt: Luxuslärm. Es folgt ein Feuerwerk.

Viele Wedeler, unter anderem der Chor der Altstadtschule und der Neubürgerchor, treten parallel auf der Kulturbühne auf. Der Holmer Singer-Songwriter Tim Linde (20.30 Uhr) und die Oldie-Band Nyquist (22.30 Uhr) beschließen das Programm.

Der Sonntag beginnt mit einem ökumenischen Gottesdienst um 11 Uhr. Ab 12.30 Uhr tritt der Spitzerdorf-Schulauer Männergesangverein auf, später am Tag (14.30 Uhr) der Popchor Gryssmix und um 16 Uhr der Gitarrist und Sänger Wayne Morris. Der Höhepunkt für jüngere Besucher dürfte die Lesung der Hamburger Kinderbuchautorin Isabel Abedi „Lola“ ab 15 Uhr auf der Kulturbühne sein. Sie bringt ihren Ehemann, den aus Brasilien stammenden Musiker Eduardo Macedo mit, der auch in all ihren „Lola“-Bänden vorkommt – und der in Wedel einfach Musik machen wird.

Von 10 bis 18 Uhr präsentieren sich am Sonntag außerdem Vereine auf der Fährhauswiese. Und auf der Schulauer Straße ist an beiden Tagen Flohmarkt.

Untrennbar mit dem Hafenfest verbunden ist der Name Ole West. Der Wedeler Maler gestaltet jedes Jahr das Hafenfest-Plakat – ein inzwischen beliebtes Sammlerobjekt. Am westlichen Hafenufer werden großflächige Drucke von ihm zu sehen sein. Und am Sonntag um 16 Uhr signiert er im Info-Pavillon von Wedel Marketing (am Hafenkopf neben der Kulturbühne) Drucke von seinem diesjährigen Plakat.

Wer das Hafenbecken vom Wasser aus erkunden will, kann sich am Sonnabend ein Wasserfahrrad leihen. Und der 110 Jahre alte Dampfschlepper „Woltmann“ bricht an allen Veranstaltungstagen zu Rundfahrten auf. Wem es reicht, ein Schiff zu bestaunen: Am Sonnabend um 18 Uhr passiert die „AIDAprima“ Wedel.