Pinneberg
Elmshorn

Mit 2,7 Promille und ohne Führerschein gefahren

Laut Polizeidirektion Bad Segeberg war der Mann in falscher Richtung durch eine Einbahnstraße gefahren, was Streifenbeamten aufgefallen sei

Laut Polizeidirektion Bad Segeberg war der Mann in falscher Richtung durch eine Einbahnstraße gefahren, was Streifenbeamten aufgefallen sei

Foto: imago stock&people / imago/Ralph Peters

Ein 24-Jähriger ist mit seinem Kleinlaster gefahren, obwohl er zuvor viel Alkohol getrunken hatte. Ein Strafverfahren ist eingeleitet.

Ein 24 Jahre alter Autofahrer ist am Mittwochabend in Elmshorn mit seinem Kleinlaster unterwegs gewesen, obwohl er zuvor kräftig Alkohol getrunken hatte. Laut Polizeidirektion Bad Segeberg war der Mann in falscher Richtung durch eine Einbahnstraße gefahren, was Streifenbeamten aufgefallen sei. Sie stoppten den Wagen gegen 19.30 Uhr in der Berliner Straße. Während der anschließenden Kontrolle habe der 24-jährige Fahrer zugegeben, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis sei. Ein Atemalkoholtest habe zudem einen Wert von mehr als 2,7 Promille ergeben. Dem Mann sei eine Blutprobe entnommen worden. Ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis sei eingeleitet worden.