Pinneberg

Bahnhofsumfeld: Stadt treibt Planungen voran

Das Bahnhofsumfeld in Pinneberg soll attraktiver werden

Das Bahnhofsumfeld in Pinneberg soll attraktiver werden

Foto: Alexander Landsberg

Ab 2018 soll das historische Empfangsgebäude saniert werden. Die geplanten Fahrradparkhäuser könnten vom Bund bezuschusst werden.

Pinneberg.  Die Stadt Pinneberg treibt ihre Planungen für ein attraktiveres Bahnhofsumfeld voran. Nachdem bereits ein neuer Parkplatz entstanden ist und derzeit der Busbahnhof neu gestaltet wird, soll ab 2018 das historische Empfangsgebäude saniert werden. Auch ein Neubau mit Flächen für Einzelhandel soll entstehen. Die Bahn hat laut Stadtverwaltung bereits angekündigt, 2018 mit dem Bau eines neuen Fußgängertunnels zu beginnen. Zudem soll sich die Situation für Radfahrer erheblich verbessern – auf beiden Seiten der Gleise sind Abstellmöglichkeiten für etwa 500 Räder geplant. Die Stadt hat sich am Bundeswettbewerb Klimaschutz im Radverkehr beworben. Aus diesem Topf könnten Fahrradparkhäuser mit bis zu 90 Prozent der Baukosten bezuschusst werden.

( and )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg