Pinneberg
Quickborn

Dachdecker stürzt ab und verletzt sich schwer

Der Mann wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht

Der Mann wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht

Foto: CHROMORANGE / Bilderbox / picture alliance

Mit einem Rettungshubschrauber wurde der 45-Jährige ins Krankenhaus gebracht. Er war durch das Dach eines Hauses gebrochen.

Quickborn.  Ein Rettungshubschrauber hat am Mittwoch einen schwer verletzten Dachdecker in eine Spezialklinik nach Hamburg geflogen. Der 45-Jährige war kurz nach 11 Uhr auf einer Baustelle an der Quickborner Schulstraße verunglückt. Dort wird ein Haus saniert. Der aus der Eulenstadt stammende Mann war beim Abnehmen der Dachpfannen durch das Dach gebrochen und fünf Meter in die Tiefe gestürzt. Die Feuerwehr Quickborn barg den Verunglückten über die Drehleiter. Die Polizei hat die Berufsgenossenschaft eingeschaltet, die jetzt die Baustelle unter die Lupe nehmen wird.