Pinneberg
Elmshorn

Sind zwei 17-Jährige die Serien-Einbrecher?

Die beiden Täter wurden nicht zum ersten Mal wegen eines Einbruchs festgenommen

Die beiden Täter wurden nicht zum ersten Mal wegen eines Einbruchs festgenommen

Foto: Kai Remmers / picture alliance / dpa

Täter in Elmshorn auf frischer Tat erwischt. Polizei vermutet, dass diverse Taten auf das Konto der beiden Heranwachsenden gehen.

Elmshorn.  Zwei 17 Jahre alte Einbrecher sind von der Polizei in Elmshorn auf frischer Tat ertappt worden. Jetzt prüfen die Ermittler, ob die aus Elmshorn und Barmstedt stammenden Heranwachsenden für weitere Taten verantwortlich sein können.

Der Verdacht, dass es sich bei dem kriminellen Duo um Serientäter handelt, liegt nahe. Bereits im März waren beide festgenommen worden, als sie in Elmshorn in ein Restaurant eingestiegen waren. Damals blieben beide mangels Haftgründen auf freiem Fuß. In den vergangenen vier Monaten registrierte die Polizei in der Krückaustadt sowie ihrem Umfeld 50 Einbruchsversuche beziehungsweise vollendete Taten in Gaststätten, Imbissbetriebe sowie Sportlerheime. Die Ermittler gehen davon aus, dass viele davon auf das Konto der 17-Jährigen gehen.

Ihre erneute Festnahme erfolgte kurz nach Mitternacht am Donnerstag, als sie in eine Kita an der Käthe-Mensing-Straße eingestiegen waren. Bei der anschließenden polizeilichen Vernehmung zeigte sich einer der Täter geständig. Noch am Donnerstag wurde das Duo einem Haftrichter am Amtsgericht Itzehoe vorgeführt. Dieser gab dem Antrag der Staatsanwaltschaft auf Erlass eines Haftbefehls gegen die beiden 17-Jährigen statt. Sie kommen bis zu ihrem Prozess in eine Jugendhaftanstalt.