Pinneberg
Internet

Telekom baut schnelles Netz in Uetersen aus

Der Netzausbau rund um Uetersen hat begonnen

Der Netzausbau rund um Uetersen hat begonnen

Foto: Oliver Berg / dpa

Installation der Internetanschlüsse soll spätestens bis April 2017 abgeschlossen sein. Etwa 20 Kilometer Glasfaserkabel werden verlegt.

Uetersen.  Die Telekom hat mit dem Ausbau von schnellen Internetanschlüssen im Vorwahlbereich 04122 rund um und in Uetersen begonnen. Die Telekom wird nach eigenen Angaben in Uetersen etwa 20 Kilometer Glasfaser verlegen und 39 Multifunktionsgehäuse in der Stadt neu aufstellen oder technisch aufrüsten. Etwa 10.000 Haushalte sollen dadurch im Laufe dieses Monats Vectoring-fähig sein und damit über einen sogenannten Daten-Turbo im VDSL-Netz verfügen. Das neue Netz soll so leistungsstark sein, dass Telefonieren, Surfen im Internet und Fernsehen gleichzeitig möglich sind.

Uetersens Bürgermeisterin Andrea Hansen: „Schnelle Internetverbindungen gehören zu den Stärken unserer Stadt. Privat und geschäftlich werden sie vielfach genutzt. Das ist ein weiteres Plus für den Standort Uetersen.“

Laut Heike Stöffel, Vertriebsbeauftragte für den Breitbandausbau in der Region Nord der Deutschen Telekom, soll die Umrüstung praktisch unbemerkt für die Bürger vonstattengehen. „Wir werden die Beeinträchtigungen für die Anwohner so gering wie möglich halten und planen, bis April nächsten Jahres fertig zu sein“, sagt Stöffel.

Im Vergleich zu einem bisherigen VDSL-Anschluss verdoppelt sich künftig das maximale Tempo beim Herunterladen auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s). Beim Heraufladen vervierfacht sich das Tempo auf bis zu 40 MBit/s. Die höhere Übertragungsrate erleichtert den Austausch von Dokumenten, Fotos und Videos über das Netz.