Pinneberg
Quickborn

A-7-Baustelle: AKN muss Strecke sperren

Fahrgäste der AKN müssen sich Ende Mai auf Sperrungen einstellen

Fahrgäste der AKN müssen sich Ende Mai auf Sperrungen einstellen

Foto: Wolfgang Klietz

Ende Mai wird an der Autobahnbrücke im Bereich Tanneneck in Quickborn gebaut. Das hat auch Auswirkungen auf die Züge der AKN.

Quickborn.  Ende Mai sind im Zuge des A-7-Ausbaus erneut Bauarbeiten an der Autobahnbrücke im Bereich Tanneneck/Bahnstraße in Quickborn erforderlich. Aus diesem Grund können die Züge der AKN, die diese Brücke nutzen, am Sonnabend, 28. Mai, nicht zwischen Ulzburg Süd und Quickborn verkehren. Die Sperrung gilt laut der AKN von 4 Uhr am Sonnabend bis 3 Uhr am Sonntag.

Für diesen Zeitraum richtet das Eisenbahnverkehrsunternehmen einen Ersatzverkehr mit Bussen ein. Dadurch verlängert sich die Fahrtzeit auf diesem Abschnitt. Damit die Fahrgäste in Quickborn möglichst schnell einen Anschlusszug nach Eidelstedt erreichen, setzt die AKN zwischen Quickborn und Eidelstedt zusätzliche Züge ein. Dort gilt für den 28. Mai ein 20-Minuten-Takt. Zwischen Ulzburg Süd und Kaltenkirchen beziehungsweise Neumünster fahren die Züge bis auf einige wenige Änderungen planmäßig.

Die AKN bittet ihre Kunden, sich rechtzeitig über den Ersatzfahrplan zu informieren und längere Reisezeiten einzuplanen. Die Haltestellen für den Busersatzverkehr befinden sich in Bahnhofsnähe und sind im Ersatzfahrplan aufgeführt. Die Busse verfügen über einen Niederflureinstieg. Es ist jedoch nicht möglich, Fahrräder mitzunehmen. Weitere Informationen am AKN-Servicetelefon unter 04191/933 933 (montags bis freitags von 6 bis 17 Uhr) sowie unter www.akn.de im Internet. Dort steht auch der Ersatzfahrplan zum Download bereit.