Pinneberg
Kreis Pinneberg

Ostereiersuche, Autorenlesung und Konzert

Das Beste in der Region – Tipps und Termine der Redaktion Pinneberg: Hier gibt es Konzerte, Theater, Feste und Veranstaltungen.

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

In der Regionalausgabe Pinneberg des Hamburger Abendblattes finden Sie täglich einen umfassenden Überblick über die Veranstaltungen im Kreis Pinneberg. Die Redaktion bietet Ihnen diesen Service auch auf www.abendblatt.de/pinneberg. Hier finden Sie täglich eine Auswahl an Konzerten, Theateraufführungen, Festen und Veranstaltungen im Kreis Pinneberg. Weitere Kulturtipps und Termine finden Sie jeden Tag in Ihrer Regionalausgabe Pinneberg im Hamburger Abendblatt.

Ausstellung: Wer will sich beteiligen?

Unter dem Motto „Fremd“ zeigen die Mitglieder des Kunstkreises Schenefeld Gemälde, Grafiken, Bildhauerei und Fotos, in denen sie sich mit Erlebnissen und Gedanken rund um das Thema auseinandersetzen. Die Flüchtlingswelle ist nur ein Teilaspekt. Bis 18. März können sich weitere Teilnehmer unter www.kunstkreis-schenefeld.de anmelden. Vernissage: So 3.4., 11 Uhr, Ratssaal, Holstenplatz 3-5, Dia-Schau ist bis einschließlich 17. April zu sehen, Eintritt frei.

Große Ostereiersuche in Kummerfeld

Kummerfelds Sozialdemokraten schlüpfen in die Rolle des Osterhasen. Am Ostermontag, 28. März, bitten sie den Dorfnachwuchs zur Ostereiersuche. Das Naschwerk wird auf dem Sport- und Freizeitgelände Ossenpadd versteckt. Um 10.30 Uhr starten die Kinder zur Suchaktion. Die Erwachsenen können währenddessen Kaffee oder Tee trinken sowie mit Gemeindevertretern und Bürgermeisterin Erika Koll diskutieren. Ostereiersuche: Mo 28. 3., 10.30 Uhr, Kummerfeld, Ossenpadd.

Ensemble Nobiles spielt in Quickborn

Romantisch wird es beim Konzert mit dem Vokal-Ensemble Nobiles am Sonntag, 20. März, im Artur-Grenz-Saal. Das 2006 von fünf ehemaligen Mitgliedern des Thomanerchores Leipzig gegründete Ensemble singt Werke von Felix Mendelssohn, Friedrich Silcher, Max Reger, Robert Schumann, Edvard Grieg, Luis Spohr und Moritz Hauptmann. Ensemble Nobiles: So 20.3., 17 Uhr, Artur-Grenz-Saal, Am Freibad 7, Quickborn, Eintritt 18 Euro, Schüler zwei Euro.

Nur Restkarten für „Der Katzensteg“

Noch viermal wird „Katzensteg“ von der Dittchenbühne gespielt. Es gibt noch Restkarten. Schuld und Sühne sind die zentralen Themen des Stücks. Gespielt wird eine modernisierte Fassung des 1890 veröffentlichten Romans von Hermann Sudermann. Tickets können per Telefon (04121/ 897 10) oder E-Mail (buero@dittchenbuehne.de) reserviert werden. Theater: 20.3., 17.4., 24.4., 16 Uhr, 29.4. 20 Uhr, Dittchenbühne, Hermann-Sudermann-Allee 50, Eintritt 15 Euro.

Nächstes Konzert der Reihe „12mal19“

Eine Premiere kann Kantor Oliver Schmidt mit der nächsten Ausgabe der Veranstaltungsreihe „12 mal 19“ feiern. Erstmals zusammen mit einem großen Orchester, der Sinfonietta Lübeck, sowie Absolventen der Musikhochschule Hamburg führt der Organist von Anton Bruckner die Symphonie Nr. 7 E-Dur auf. Konzert: Sa 19.3., 19 Uhr,Rellinger Kirche, Hauptstraße 36, Eintritt ist frei, um eine Spende zur Finanzierung der Veranstaltungsreihe wird gebeten.

Lesung: „Allein auf der Flucht“

Dr. Umeswaran Arunagirinathan arbeitet heute als Assistenzarzt in Bad Neustadt an der Saale. Geboren wurde er in Sri Lanka. Mit zwölf Jahren schickte ihn seine Mutter auf eine achtmonatige Flucht nach Deutschland. Über diese Odyssee und sein neues Leben hat er das Buch „Allein auf der Flucht“ geschrieben. Der Kulturverein Haseldorfer Marsch organisiert eine Lesung mit Arunagirinathan. Lesung: Fr 18.3., 19.30 Uhr, Bandreißerkate, Achtern Dörp 3, Eintritt frei.