Pinneberg
Elmshorn

Fehler bei Schweißarbeiten löste Großfeuer aus

Nach dem Großfeuer an der Elmshorner Johannesstraße vom 29. Februar hat die Polizei die Ermittlungen abgeschlossen. Ursächlich waren laut Polizei Schweißarbeiten in einer Autowerkstatt, die kurz vor dem Brandausbruch erfolgten. Dabei kam es zu einer Unachtsamkeit. Gegen den Verursacher wird nun der Vorwurf der fahrlässigen Brandstiftung erhoben. Die Ermittler haben die Brandstelle wieder freigegeben, sodass die Aufräumarbeiten beginnen können. Das Gebäude muss abgerissen werden. Der Schaden beträgt 500.000 Euro.