Pinneberg
Kreis Pinneberg

Brot backen, Kirchenkonzert und Vorträge

Das Beste in der Region – Tipps und Termine der Redaktion Pinneberg: Hier gibt es Konzerte, Theater, Feste und Veranstaltungen.

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Ab sofort finden Sie in der Regionalausgabe Pinneberg des Hamburger Abendblattes täglich einen umfassenden Überblick über die Veranstaltungen für die jeweils nächste Woche. Die Redaktion bietet Ihnen diesen Service auch auf www.abendblatt.de/pinneberg. Hier finden Sie nun täglich eine Auswahl an Konzerten, Theateraufführungen, Festen und Veranstaltungen im Kreis Pinneberg. Weitere Kulturtipps und Termine finden Sie in Ihrer Regionalausgabe Pinneberg im Hamburger Abendblatt.

Spielenachmittag im Stadtwerkehaus

Die Stadtjugendpflege Uetersen bietet am Sonnabend, 27. Februar, einen Spielenachmittag an. Zwischen 15 und 17 Uhr werden alte und neue Gesellschaftsspiele in kleinen Gruppen gespielt. Die Spiele sind bereits vor Ort, es können aber auch welche mitgebracht werden. Von 17 Uhr an wird das Stadtwerkehaus in Uetersen zur Bingohalle, in der die Gäste etwas gewinnen können. Spielenachmittag: Sa, 27.2., 15 bis 18 Uhr, Stadtwerkehaus Uetersen, Parkstraße 1, Eintritt frei.

Kirchenkonzert der besonderen Art

Für Sonntag, 28. Februar, lädt die Pinneberger Christuskirche zum musikalischen Erlebnis der besonderen Art ein. Die Altistin Irene Michael und der Kleine Chor werden Kompositionen unter anderem von Mendelssohn-Bartholdy, Pablo Casals und Monteverdi präsentieren. Begleitet wird die Aufführung vom Flötenkreis „ConTakt“ unter der Leitung von Susanne Albrecht-Krebs. K irchenkonzert: So 28.2., 18 Uhr, Christuskirche Pinneberg, Bahnhofstraße 2a, Eintritt frei.

Brotbackabend der Volkshochschule

Am Dienstag, 1. März, startet die VHS Quickborn mit einer neuen Veranstaltungsreihe: An vier Brotbackabenden soll den Teilnehmern alles Wissenswerte über das Brotbacken beigebracht werden. Geleitet wird der Kursus von Ernährungsberater Andreas Sommers in der Schulküche der Comeniusschule. Beginnen wird die Reihe mit dem Backen eines Holsteiner Schwarzbrotes. Brotbackabend: Beginn Di 1.3., Schulküche Comeniusschule, 19,50 Euro plus 8 Euro Zutatenumlage.

Gefiederte Wintergäste in der Elbmarsch

Über gefiederte Wintergäste in den Pinneberger Elbmarschen informiert Nabu-Schutzgebietsbetreuer Uwe Helbing mit einem Vortrag. Dazu gehören nicht nur Gänse und Enten, sondern auch die Feldlerche. Nach dem Vortrag geht es zum Hetlinger Schanzenturm, von wo aus die Vögel gut beobachtet werden können. Ferngläser mitbringen! Vortrag: Sa 6.3., 13 Uhr, Nabu-Naturzentrum Haseldorf, Scholenfleth, Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten.

Neue Ausstellung im Elmshorner Torhaus

Von Sonntag, 28. Februar, an präsentiert der vom Elmshorner Kunstverein eingeladene Bildhauer Heiko Räpple seine Werke im Elmshorner Torhaus. Der Oberkirchner, der an der Düsseldorfer Kunstakademie studiert hat, wird erstmals im Norden seine Werke ausstellen. Vorwiegend bestehen diese aus Wandreliefs, also aus Formen, die sich plastisch vom Hintergrund abheben. Ausstellung: Vom 28.2. bis 20.3., Di bis Fr 10 bis 12 und 16 bis 18 Uhr, Sa, So 11 bis 13 Uhr, Eintritt frei.

Warum Flüchtlinge Hilfe benötigen

Mit Martin Roger ist am Dienstag, 1. März, ein Mitglied des Bundesvorstands der Menschenrechtsorganisation Amnesty International in Pinneberg zu Gast. Er wird sich der Frage widmen, warum traumatisierte, von Folter betroffene Flüchtlinge Hilfe benötigen. Ort des Geschehens wird der Raum 237 der Volkshochschule Pinneberg, Am Rathaus 3, sein. Der Vortrag beginnt um 19.30 Uhr und endet gegen 21 Uhr. Vortrag: Di 1. 3, 19.30 bis 21 Uhr, VHS Pinneberg, Am Rathaus 3.