Pinneberg
Pinneberg

Polizei stoppt falsche Gärtner, die Senior betrügen wollten

Die Polizei hat am Freitagvormittag in Pinneberg vier falschen Gärtnern das Handwerk gelegt. Die Männer aus dem Landkreis Stade im Alter von 19, 45, 48 und 53 Jahren hatten versucht, einem 84-jährigen Hausbesitzer Gartenarbeiten zu einem völlig überhöhten Preis aufzuschwatzen, die überhaupt nicht nötig waren. Ausgangspunkt war ein Besuch eines der Männer bei dem Rentner vor einer Woche. Dabei ließ sich der Senior überreden, Hecken und Sträucher auf dem Weg zu seinem Haus zurückzuschneiden. Am Freitag kehrte der Mann auch zurück, brachte jedoch drei angebliche Mitarbeiter mit. Die starteten sofort mit Arbeiten, die nicht vereinbart waren. Dafür erhöhte sich der vereinbarte Preis gewaltig. Die Polizei warnt ausdrücklich vor dieser Masche.