Pinneberg
Pinneberg

Bundeswehr gibt Benefizkonzert für Kitas

Foto: Anneke Lohse / HA

Nach 2013 kommt die Big Band ein zweites Mal nach Pinneberg. Der Auftritt soll unter freiem Himmel stattfinden.

Pinneberg.  „Das wird ein Konzert der Superlative.“ Davon ist Pinnebergs Bürgermeisterin Urte Steinberg überzeugt. Am Freitag, 24. Juni, kommt die Big Band der Bundeswehr zum zweiten Mal in die Kreisstadt. Dieses Konzert ist eines von insgesamt 21 in ganz Deutschland. Zuletzt spielten die 26 Profimusiker im Sommer 2013 vor der Drostei. Anlass des Gastspiels ist ein guter Zweck.

Geplant ist ein zweites Open-Air-Benefiz-Konzert mit einer großen Spendenaktion. 2013 kamen insgesamt 10.000 Euro zu Gunsten benachteiligter Kinder zusammen. Ziel ist es laut Citymanager Dirk Matthiessen, diese Summe drei Jahre später noch einmal zu toppen. „Kinder sind unsere Zukunft“, sagt Johannes Langendorf, der seit 2015 für das Management der Band zuständig ist. „Das Geld wird den Pinneberger Kindertagesstätten zu Gute kommen, speziell die Musikpädagogik soll unterstützt werden.“ Die Besucher erwarte ein musikalisches Highlight, bestehend aus einer modernen Mischung von Swing, Rock und Pop, unter der Leitung von Oberstleutnant Timor Oliver Chadik.

Für die kulinarische Versorgung der Gäste ist die Pinneberger Schlachterei Raabe zuständig. Gesponsort wird die Veranstaltung von Pinneberger Vereinen und Firmen, wie zum Beispiel der GeWoGe, der Wasserskiarena oder der pinnau.com. Veranstaltungsort ist wie auch schon beim vorigen Mal der Drosteivorplatz. Beginn ist um 20 Uhr, dauern wird das Konzert circa zwei Stunden. Der Eintritt ist zwar frei, um eine Spende für die Kitas wird allerdings gebeten.