Pinneberg
Uetersen

Kripo sucht Zeugen nach Spielhallenraub

Die Kriminalpolizei Pinneberg bittet um Hinweise (Symbolbild)

Die Kriminalpolizei Pinneberg bittet um Hinweise (Symbolbild)

Foto: Carsten Rehder / picture alliance / dpa

Mit einem Messer bewaffnet hat ein 25-Jähriger die Spielhalle am Großen Sand überfallen. Anschließend gelang ihm die Flucht.

Uetersen.  Es ist früher Sonntagmorgen, als ein Mann die Spielhalle am Großen Sand in Uetersen betritt, um ohne vorherigen Geldeinsatz Kasse zu machen. Der etwa 25-Jährige zieht ein Messer und fordert die Einnahmen. Kurz darauf flüchtet er mit der Beute, einer bislang unbekannten Summe Bargeld. Nach dem Raubüberfall fahndet die Kriminalpolizei Pinneberg jetzt mit einer detaillierten Täterbeschreibung nach dem bislang unbekannten Mann.

Der Räuber habe die Spielhalle in der Uetersener Innenstadt am Sonntag gegen 4.40 Uhr in der Frühe betreten, so eine Sprecherin der zuständigen Polizeidirektion Bad Segeberg am Montag. In dem Laden habe zu diesem Zeitpunkt nur eine Angestellte Dienst getan. Nach dem Überfall sei der Täter vermutlich in Richtung Denkmalstraße geflüchtet. Möglich sei, dass der Mann die Spielhalle zuvor von außen beobachtete habe, um eine gute Gelegenheit für den Raub abzupassen.

Der Gesuchte spreche fließendes Hochdeutsch. Er sei geschätzte 1,70 bis 1,75 Meter groß und von schlanker Statur. Der Mann habe zur Tatzeit eine schwarze-beige Jacke, eine blaue oder graue Jeans, weiße Turnschuhe sowie Handschuhe und Sonnenbrille getragen. Mit einem schwarzen Tuch habe er während des Raubs Teile seines Gesichts bedeckt. Wer den Räuber am Tatort oder in der Nähe gesehen hat und aufgrund der Beschreibung Hinweise geben kann, der meldet sich bei den Ermittlern der Kriminalpolizei Pinneberg, die unter der Telefonnummer 04101/20 20 zu erreichen sind.