Elmshorn

Peter Kölln wird mit Preis für gelungene Inklusion am Arbeitsplatz geehrt

Elmshorn. Das Traditionsunternehmen Peter Kölln in Elmshorn wird als eine von drei Firmen für vorbildliche Integration von Menschen mit Behinderung am Arbeitsplatz am kommenden Montag im Ministerium für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung in Kiel von Ministerin Kristin Alheit ausgezeichnet.

Die Prämie von 10.000 Euro für großes Engagement im Betrieblichen Eingliederungsmanagement für Menschen mit Schwerbehinderung wird zum dritten Mal an Unternehmen aus Schleswig-Holstein vergeben. Neben Peter Kölln wurden das Klinikum Bad Bramstedt und Malermeister Frank Klie in Tellingstedt aus 20 Bewerbungen ausgewählt. Die Prämie wird durch das aus Mitteln der Ausgleichsabgabe geförderte Projekt „Aktionsbündnis Schleswig-Holstein – Inklusive Jobs“ ausgelobt. Ministerium und UVNord mit seinem Institut der Gesellschaft für Arbeitsmarkt- und Strukturpolitik sind Projektpartner.

( ade )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg