Schenefeld

SPD-Mitglieder arbeiten die Geschichte des Ortsvereins auf

Anlässlich der Wiedergründung nach dem Zweiten Weltkrieg vor 70 Jahren wollen die Schenefelder Sozialdemokraten ihre Geschichte näher beleuchten. „Zum 100-jährigen Jubiläum der Gründung der Schenefelder SPD im Jahr 2007 wurde die kommunalpolitische Historie weitgehend aufgearbeitet, die Geschichte des Ortsvereins liegt dabei größtenteils im Dunkeln“, erklärt Fraktionschef Nils Wieruch. Mit Hilfe einer Geschichtswerkstatt an diesem Montag, 2. November, von 19 Uhr an möchten die Genossen das ändern. Ehemalige Ortsvereinsvorsitzende der 70er und 80er haben ihr Kommen in das JUKS am Osterbrooksweg 25 zugesagt. Interessierte mit Anekdoten und Material sind willkommen.

( krk )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg