PZ-Regional

Standort Tornesch profitiert von der Übernahme

Ein abgestimmtes, freundliches Übernahmeverfahren hatte der amerikanische Automobilzulieferer-Konzern Delphi im August für die HellermannTyton Group vorgelegt. „Unsere Shareholder haben am vergangenen Donnerstag dem Angebot zugestimmt“, berichtet Hans-Christian Niemann, Geschäftsführer von HellermannTyton.

Das Verfahren werde wie geplant bis zum Ende des Jahres abgeschlossen sein. „Viele positive Dinge“ sieht Niemann als Konsequenz der Übernahme für den Tornescher Standort. Man werde weitere Geschäfte miteinander machen. Besonders im Bereich der Elektrifizierung der Fahrzeuge sieht er Möglichkeiten.

( )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg