Elmshorn

Neubau der Erich Kästner Gemeinschaftsschule wird feierlich eingeweiht

Anne Dewitz

Elmshorn. Nach fünf Jahren Bauzeit nähert sich das größte Neubauprojekt der Stadt Elmshorn der Voll-endung. Der etwa 36 Millionen Euro teure Neubau der Erich Kästner Gemeinschaftsschule (KGSE) wird am Montag, 12. Oktober, feierlich eingeweiht. Als Redner begrüßt die Stadt Elmshorn unter anderem die Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Barbara Hendricks, und Schleswig-Holsteins Ministerpräsidenten Torsten Albig.

Mit fast 1400 Schülern ist die KGSE Schleswig-Holsteins größte allgemeinbildende Schule. Der Neubau umfasst 49 Klassen- sowie 20 Fachräume. Die Ganztagsschule verfügt über eine Mensa, ein Forum und eine Spielezone. Ebenfalls im Gebäude untergebracht ist die Stadtteilbücherei Hainholz. Insgesamt beläuft sich die Fläche des Neubaus auf 17.600 Quadratmeter.

Den größten Teil der Kosten trägt die Stadt Elmshorn mit 29,3 Millionen Euro. Im Oktober 2010 wurde mit dem Bau begonnen. Das Richtfest des ersten Bauabschnittes konnte am 26. Januar 2012 gefeiert werden.

( ade )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg