Pinneberg
Pinneberg

Klinikum Pinneberg führt speziellen Spender für Desinfektionsmittel ein

Pinneberg. 80 Prozent aller Krankheitserreger werden über die Hände übertragen. Doch die meisten Desinfektionsmittelspender hängen für Kinder zu hoch oder geben für kleine Hände zu viel Desinfektionsmittel ab. Auf der Kinderstation des Regio Klinikums Pinneberg steht daher nun ein kindgerechter Desinfektionsmittelspender. Sobald ein Kind seine Hände in den Ausgabeschacht steckt, benetzt das Gerät die Hände mit dem Desinfektionsmittel automatisch, wenn ein Erwachsener die Sprühfunktion freischaltet. „Das Gerät ist in dieser Form weltweit eine Neuheit“, sagt Hygienefachkraft Heidrun Groten-Schweitzer. Mit dem Gerät sollen Kinder früh die Bedeutung von Hygiene kennenlernen.

In den drei Krankenhäusern in Elmshorn, Pinneberg und Wedel befinden sich im Eingang, vor jeder Station und in allen Krankenzimmern Spender für Händedesinfektionsmittel. Entsprechend hoch ist der Verbrauch von Händedesinfektionsmitteln in den Regio Kliniken: 5746 Liter im Jahr.