Pinneberg
Rellingen

Datum für die Bürgermeisterwahl steht fest

Rellingens amtierende Bürgermeisterin Anja Radtke will sich nicht für eine zweite Amtszeit bewerben

Rellingens amtierende Bürgermeisterin Anja Radtke will sich nicht für eine zweite Amtszeit bewerben

Foto: Arne Kolarczyk

Am 29. Mai 2016 sollen die Rellinger Bürger einen neuen Bürgermeister wählen. Kandidaten für das Amt gibt es allerdings nicht.

Rellingen wählt am 29. Mai 2016 einen Nachfolger für Bürgermeisterin Anja Radtke, die sich nicht für eine zweite sechsjährige Amtszeit bewerben will. Kandidaten, die ihren Hut in den Ring werfen wollen, gibt es bisher nicht. Der Hauptausschuss hat nun am Donnerstag beschlossen, die Bürgermeisterstelle bundesweit auszuschreiben.

„Gesucht wird eine qualifizierte, engagierte, verantwortungsbewusste und zielstrebige Persönlichkeit mit mehrjähriger Erfahrung in Führungs- und Leitungsfunktionen in der öffentlichen Verwaltung oder Privatwirtschaft, die in der Lage ist, die Verwaltung eigenständig nach den Zielen und Grundsätzen der Gemeindevertretung als modernes Dienstleistungsunternehmen wirtschaftlich, bürgernah und kooperativ zu führen“, heißt es in dem Ausschreibungstext.

Durch die Ausschreibung erhoffen sich die Politiker, dass sich geeignete Bewerber melden. Allerdings sind die Kommunalpolitiker selbst auch nicht untätig. Eingeweihte berichten, dass sich eine inoffizielle Findungskommission gebildet hat, die von sich aus Gespräche mit potenziellen Kandidaten führt. Ziel soll es sein, dass am Ende des Prozesses ein Bewerber oder eine Bewerberin gefunden wird, die als gemeinsamer Wahlvorschlag aller im Gemeinderat vertretenen Fraktionen ins Rennen geht.

Wählen müssen letztlich die Bürger. Auch Einzelbewerber, die nicht von einer Fraktion vorgeschlagen werden, können sich zur Wahl stellen. Sie müssen in diesem Fall 115 Unterstützungsunterschriften von Wahlberechtigten aus Rellingen vorlegen. Die Wahlvorschläge sind spätestens bis zum 11. April, 18 Uhr, einzureichen.