Pinneberg
Elmshorn

Elmshorner Archivar schreibt über Geschichte des Dorfes Vormstegen

Elmshorn. Heimatforscher Karl-Heinz Kuhlemann hat einen neuen Band der Serie „Materialien zur Elmshorner Geschichte“ veröffentlicht. In ihm behandelt er die Geschichte des Dorfes Vormstegen, das 1878 in Elmshorn eingemeindet wurde und bis heute vor allem als Straßenname geläufig ist. Kuhlemann stellt einzelne Gebäude und deren Besitzer vor. Mit diesem Thema stieß er auf großes Interesse. Die erste Auflage ist bereits vergriffen.

Die städtische Druckerei druckt nun eine zweite, die Ende kommender Woche im Stadtarchiv im Weißen Haus in den Verkauf gehen soll. Wer ein Exemplar für fünf Euro vorbestellen möchte, kann dies unter 04121/23 12 71 tun. Aus der Reihe sind auch noch die Bände „Elmshorner Handel und Gewerbe nach dem Zweiten Weltkrieg“ und „Den Elmshorner Opfern des Zweiten Weltkrieges zum Gedenken“ erhältlich.