Pinneberg
Wedel

Hafenfest: Wedel feiert an und auf der Elbe

Hafengeburtstag in Wedel 2015: Am Willkomm Höft wurden Fahrten mit dem Museumsschiff Woltmann oder einem Speedboot angeboten

Hafengeburtstag in Wedel 2015: Am Willkomm Höft wurden Fahrten mit dem Museumsschiff Woltmann oder einem Speedboot angeboten

Foto: Anne Dewitz / HA

Tausende Besucher strömten an den vergangenen drei Tagen auf das 16. Hafenfest. Vorbeifahrende Containerschiffe sorgten für Abkühlung.

Wedel. Ohrenbetäubend war das Signal des Dampfschleppers Woltman, als er vom Willkomm-Höft in Wedel ablegte. Zahlreiche Besucher des 16. Hafenfestes nutzen die Gelegenheit für eine Elbfahrt auf dem historischen Schiff, das 1904 erbaut wurde. Die Crew des Fördervereins Schleppdampfer Woltman heizte den Zylinderkessel des technischen Kulturdenkmals an, um die Fahrt zu ermöglichen.

Ebenfalls ohrenbetäubende Geräusche kamen von den kreischenden Teenagern, die lieber auf dem Speedboot der RIB-Piraten für eine Viertelstunde mit bis zu 100 Kilometer pro Stunde übers Wasser flogen. Egal ob rasant oder gemächlich – auf dem Wedeler Hafenfest dürfte für jedes Alter und für jeden Geschmack etwas dabei gewesen sein. Tausende Besucher waren an den drei Tagen über das Festgelände gezogen. Bei schönem Sommerwetter begrüßten am Freitagabend zur Eröffnung Bürgermeister Niels Schmidt und Marc Cybulski, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse, etwa 200 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Kultur. Währenddessen genossen Besucher bereits den Trubel auf der Partymeile mit Musik, Leckereien sowie Kulturprogramm der Vereine und Verbände.

Für eine kleine Erfrischung bei sommerlichen Temperaturen sorgten am Sonnabend übrigens nicht nur Softeis oder ein Glas Bowle, sondern auch ein vorbeifahrendes Containerschiff. Es verursachte Wellen, die wiederum den gerade am Willkomm Höft festgemachten Dampfer Woltman so durchschüttelte, dass die Besucher auf dem Ponton eine kräftige Dusche abbekamen.