pinneberg. Beim Sponsorenlauf an der Theodor-Heuss-Schule in Pinneberg werden Spenden für das Waisenhaus-Projekt Karibuni gesammelt.

Wenn Gisela Schiffmann von „ihren Kleinen“ in Karatu erzählt, leuchten die Augen der Pinnebergerin. Die 82-Jährige ist Initiatorin eines Waisenhaus-Projekts im afrikanischen Tansania. In dem Haus, das sie mit eigenem Geld und Spenden hochgezogen hat, haben Aidswaisen eine neue Heimat gefunden. Um den Betrieb aufrecht zu erhalten und den Jungen und Mädchen den Besuch einer Privatschule zu ermöglichen, wirbt Gisela Schiffmann weiterhin um Unterstützer.