Pinneberg
Rellingen

Finanzierungskonzept für Orgelsanierung vorgestellt

Pastorin Martje Kruse, Vorsitzende des Rellinger Kirchengemeinderates, hat das Finanzierungskonzept für die 140.000 Euro teure Sanierung der Kirchenorgel vorgelegt. Demnach will die Kirche inklusive Spenden 60.000 Euro aus Eigenmitteln aufbringen. 30.000 Euro werden vom Förderverein zum Erhalt der Kirche erwartet, 10.000 Euro vom Verein zur Förderung der Musik an der Rellinger Kirche. 30.000 Euro sollen Stiftungen und 10.000 Euro die Gemeinde beisteuern. Hier liegen noch keine Zusagen vor.