Pinneberg
Kreis Pinneberg

Siegrid Tenor-Alschausky ist neue Vorsitzende des SoVD

Siegrid Tenor-Alschausky ist neue Kreisvorsitzende des SoVD Pinneberg

Siegrid Tenor-Alschausky ist neue Kreisvorsitzende des SoVD Pinneberg

Foto: Siegrid Tenor-Alschausky/privat

Tenor-Alschausky aus Elmshorn folgt auf Gerhard Renner, der sein Amt aus persönlichen Gründen niedergelegt hatte.

Uetersen/Elmshorn. Der Sozialverband Deutschland (SoVD) im Kreis Pinneberg hat eine neue Vorsitzende: Der Kreisvorstand bestimmte Siegrid Tenor-Alschausky aus Elmshorn zur Nachfolgerin des Ueterseners Gerhard Renner, der das Amt aus persönlichen Gründen niedergelegt hatte. Bisher hatte Tenor-Alschausky als stellvertretende Kreisvorsitzende fungiert, ihren Platz nimmt nun Reinhard Kühne vom Uetersener SoVD-Ortsverband ein.

Die Sozialdemokratin Tenor-Alschausky, 61, gehörte von 2000 bis 2012 der SPD-Fraktion im schleswig-holsteinischen Landtag an. Dort war sie unter anderem im Petitions- und Sozialausschuss tätig.

Die neue Vorsitzende dankte Gerhard Renner für die geleistete Arbeit. Zu ihren Zielen sagt Siegrid Tenor-Alschausky: „Wir sind überall da, wo Menschen unterstützt werden müssen. Und wir machen Druck gegenüber Wirtschaft und Politik – für Renten und Löhne, von denen man leben kann. Gegen Pflegenotstand, Altersarmut und die soziale Spaltung, für Patientenrechte und den Abbau von Barrieren. Die Lasten müssen endlich gerecht verteilt werden.“ (man)