Pinneberg
Quickborn

LKW-Fahrer mit 2,06 Promille unterwegs – Führerschein weg

Die Autobahnpolizei in Quickborn hat einen stark alkoholisierten Lkw-Fahrer kontrolliert (Symbolbild)

Die Autobahnpolizei in Quickborn hat einen stark alkoholisierten Lkw-Fahrer kontrolliert (Symbolbild)

Foto: dpa Picture-Alliance / Marcus Führer / picture-alliance/ dpa/dpaweb

Bei einer Routine-Kontrolle ging der Autobahnpolizei in Quickborn ein stark alkoholisierter Lastwagenfahrer ins Netz. Führerschein weg.

Quickborn. Stark alkoholisiert ist ein 44 Jahre alter Lastwagenfahrer am Montagmorgen in eine Routine-Kontrolle von Beamten der Autobahnpolizei in Quickborn (Kreis Pinneberg) geraten. Der Mann, der für ein Unternehmen aus dem Raum Osnabrück unterwegs war, muss sich nun wegen Trunkenheit am Steuer verantworten, teilte die Polizei in Bad Segeberg mit. Ein Atemalkoholtest ergab 2,06 Promille.

Der 44-Jährige transportierte Pappe in seinem Zwölftonner. Auf der Wache in Quickborn wurde dem Mann eine Blutprobe abgenommen und sein Führerschein sichergestellt. (dpa)