Pinneberg
Gastronomie

Neues Freiluft-Lokal am Camper-Stellplatz in Hasloh

Norbert Schadendorf und Shari Ghosal, Betreiber des Teich-Bistros „Freiluft“ in Hasloh

Norbert Schadendorf und Shari Ghosal, Betreiber des Teich-Bistros „Freiluft“ in Hasloh

Foto: Burkhard Fuchs

Teich-Bistro „Freiluft“ soll Anlaufstelle für Ausflügler in der Gemeinde werden. Erste Gaststätte Haslohs östlich der AKN-Bahnlinie.

Hasloh.  Es ist ein wirklich idyllisches Fleckchen Erde, das Shari Ghosal und Norbert Schadendorf für ihr Ausflugslokal in Hasloh gewählt haben. Etwas abseits des Garstedter Weges liegt ihr neues Bistro direkt an einem Fischteich mit Springbrunnen und lädt Besucher zum Verweilen auf der Holzveranda ein. „Freiluft“ haben sie passenderweise ihr Lokal genannt, das nun die erste Gaststätte Haslohs östlich der AKN-Bahnlinie ist.

Den Anstoß für dieses gastronomische Angebot in seinem Heimatdorf hätten ihm seine Gäste gegeben, die aus ganz Deutschland kommend den von ihm 2013 eingerichteten Wohnmobilcampingplatz nutzen, so Schadendorf. Dieser liegt vis-à-vis ebenfalls am Garstedter Weg 36a, wo er mit seinen Brüdern aufwuchs und wo ihr Vater Wilhelm Schadendorf, ein Zimmermeister, vor dem Familienhaus eine 400 Quadratmeter große Teichanlage aushob. Direkt nebenan betreibt Schadendorf nun seine 20 Camperplätze.

Shari Ghosal übernimmt Aufgabe der Wirtin

Damit sich diese Touristen mit kleinen Speisen und Getränken stärken können, sei er auf die Idee mit dem Bistro gekommen, erzählt Schadendorf. Die Aufgabe der Wirtin übernimmt seine Geschäftspartnerin Shari Ghosal, die Tochter seiner früheren Ehefrau. Die Pinnebergerin, die frisch von der Schauspielschule in Hamburg kommt, konnte während ihres Studiums viel Erfahrung in gastronomischen Betrieben in Hamburg und Quickborn sammeln. „Und da man als Schauspieler immer auch ein zweites Standbein braucht, war ich sofort begeistert von der Idee“, sagt die junge Frau, die in Frankreich aufwuchs, einen holländischen Vater und eine indische Großmutter hat.

In ihrem Bistro will die Bistrochefin kleine Speisen wie Suppen, Quiche (Blätterteig) und Zwiebelkuchen anbieten. Dazu gibt es Kaffee, Tee, Cola, frisch gezapftes Bier, Bio-Schorlen sowie Weine und Spirituosen. Auf der Holzterrasse unter Sonnenschirmen sowie im Lokal neben dem großen Tresen stehen 39 Sitzplätze zur Verfügung. „Wir wollen Ausflügler, Fahrradtouristen, Reisende und natürlich alle Hasloher Bürger einladen, bei uns einzukehren“, setzen die beiden Bistro-Betreiber auf regen Zulauf.

Das Teichbistro in Hasloh ist dienstags bis donnerstags von 17 bis 22 Uhr, freitags und sonnabends von 14 bis 22 Uhr und sonntags von 9 bis 17 Uhr geöffnet.