Pinneberg
Elmshorn

Regio Klinik nimmt Labor für Onkologie in Betrieb

Für Krebspatienten verfügen die Regio Kliniken jetzt über ein Reinraumlabor zur Herstellung von Substanzen für die Krebsbehandlung

Für Krebspatienten verfügen die Regio Kliniken jetzt über ein Reinraumlabor zur Herstellung von Substanzen für die Krebsbehandlung

Foto: Burkhard Fuchs

Zur Herstellung von Substanzen für die Krebsbehandlung wurde die Zentralapotheke mit einem Reinraumlabor nachgerüstet.

Elmshorn. Die Regio Kliniken haben in ihrer Zentralapotheke in Elmshorn jetzt ein neues Reinraumlabor zur Herstellung von Substanzen für die Krebsbehandlung. Für mehr als 300.000 Euro wurden außer einer zusätzlichen Schleuse sogenannte reinraumgerechte Oberflächen eingebaut, die Lüftungsanlage aufgerüstet und eine neue Sicherheitswerkbank angeschafft, um die Arzneimittelsicherheit für Krebs-Patienten zu verbessern. Der Umbau wurde vom Land gefördert.

„Mehr als 3400 Patienten werden in unseren hochspezialisierten Zentren wegen Brust- oder Darmkrebs, urologischen sowie gynäkologischen Krebserkrankungen und anderen bösartigen Tumoren behandelt“, sagt Geschäftsführerin Angela Bartels. Das Reinraumlabor sei Voraussetzung dafür, auch in Zukunft für eine steigende Zahl von Patienten eine hochwertige Behandlung anbieten zu können. (ade)