Pinneberg
Tornesch

Paketzusteller streiken: 6500 Sendungen bleiben liegen

35 Paketzusteller streiken am Freitag und Sonnabend ganztägig

35 Paketzusteller streiken am Freitag und Sonnabend ganztägig

Foto: Paul Zinken / dpa

35 Paketzusteller am DHL-Stützpunkt in Tornesch streiken am Freitag und Sonnabend ganztägig. Weitere Aktionen sind geplant.

Tornesch. 35 Paketzusteller am DHL-Stützpunkt in Tornesch befinden sich im Ausstand. Der Warnstreik, zu dem die Gewerkschaften Ver.di und DPVKOM aufgerufen hatten, findet ganztägig am Freitag und Sonnabend statt. „Wir rechnen damit, dass in Tornesch bis zu 6500 Sendungen liegen bleiben“, sagt Lars-Uwe Rieck von Ver.di. Bis sich dieser „Paketstau“ wieder auflöst, könne es bis zu zwei Wochen dauern. „Der Streik wird spürbare Auswirkungen auf die Paketzustellung haben.“ In Hamburg und Schleswig-Holstein befanden sich auch diverse Briefzusteller im Ausstand. Das für den Kreis Pinneberg zuständige Brief­verteilzentrum in Elmshorn und die Zusteller im Kreis waren nicht zum Streik aufgerufen. Das kann sich jedoch schon am Montag ändern. Bevor Mittwoch und Donnerstag weiter verhandelt wird, kündigt Rieck weitere Aktionen an. Wo genau sie stattfinden, soll im Vorfeld geheim bleiben.