Pinneberg
Rellingen

Opel-Dello gibt Standort an der Hauptstraße auf

Ende Mai wird die Rellinger Opel-Niederlassung an der Hauptstraße 140 nach 40 Jahren geschlossen

Ende Mai wird die Rellinger Opel-Niederlassung an der Hauptstraße 140 nach 40 Jahren geschlossen

Foto: Rainer Burmeister

Der seit 40 Jahren in Rellingen ansässige Betrieb zieht an den Halstenbeker Weg um. Die Eröffnung des neuen Geländes ist für Anfang Juni geplant.

Rellingen.  „Ist Opel noch so, wie Sie denken?”, heißt es auf einem Werbeaufkleber am Schaufenster der Rellinger Dello-Niederlassung an der Hauptstraße 140. Die Frage ist berechtigt. Denn der dort seit 40 Jahren ansässige Betrieb wird geschlossen. „Ende Mai machen wir dicht”, werden Kunden bei der Auftragsannahme informiert. Doch Opel-Dello bleibt in Rellingen. Schon Anfang Juni wird die Filiale mit Neuwagenverkauf, Werkstatt und Gebrauchtwagenhandel am Halstenbeker Weg, neben dem Polizeirevier, eröffnen. Der Umzug soll nach Worten von Kurt Kröger, dem geschäftsführender Gesellschafter und Mitinhaber der Ernst Dello GmbH & Co KG, am letzten Mai-Wochenende über die Bühne gehen.

Mitarbeiter wechseln zum neuen Standort

Am Halstenbeker Weg ist Dello bereits seit 2005 mit einem Toyota-Betrieb ansässig. 2012 kam eine Ford-Verkaufsstelle mit Werkstatt hinzu, die allerdings bereits im Februar dieses Jahres wieder aufgegeben wurde. Im nächsten Schritt des Bäumchen-wechsel-dich-Spiels zog Toyota in die leerstehenden Ford-Verkaufsräume. Ab Juni soll nun die Opel-Vertretung die einstigen Toyota-Räume übernehmen. „Dort wird es geräumigere Ausstellungsflächen und einen modernen Werkstattbereich geben”, sagt der Dello-Chef. Auch für Gebrauchtwagen werde genügend Platz sein. Die etwa 30 Mitarbeiter des bisherigen Betriebs würden zum neuen Standort wechseln.

Grund für den Umzug ist der marode Zustand des jetzigen Filiale an der Hauptstraße. „Die Bausubstanz ist sanierungsbedürftig und entspricht nicht mehr den aktuellen energetischen Anforderungen”, sagt Kröger. Deshalb entschloss er sich zur Verlagerung. Die Umzugskosten belaufen sich auf etwa 400.000 Euro.

Bessere Verkehrsanbindung am Halstenbeker Weg

Der bisherige Standort hat zudem Nachteile wegen der ungünstigen Verkehrsanbindung in Höhe der Autobahn-Anschlussstelle Pinneberg-Mitte. Ein Verlassen des Betriebsgrundstücks per Auto in Richtung A 23 oder Rellingen-Zentrum ist ohne Missachtung von Sperrstreifen kaum möglich. Zudem wird der Verkehr häufig von Autotransportern behindert, die am Straßenrand parken, um Fahrzeuge abzuladen.

Am Halstenbeker Weg sind die Zu- und Abfahrten hingegen schon jetzt optimal. Hinzu kommt, dass im Flächennutzungsplan nicht nur das etwa 8500 Quadratmeter große Dello-Grundstück, sondern auch die Flächen einer benachbarten Baumschule bereits als Gewerbegebiet ausgewiesen sind. Spekulationen über eine Betriebserweiterung weist Kröger jedoch als „nicht aktuell” zurück.

Mehrere Interessenten für bisheriges Betriebsgelände

Nach seinen Worten soll das bisherige Betriebsgelände an der Hauptstraße mit den vorhandenen Gebäuden verkauft werden. Eine Sanierung oder der Abriss sei dann Sache des neuen Eigentümers. Bereits jetzt gebe es mehrere Interessenten. Eine gewerbliche Nutzung wie für Büro, Handel oder die Auto- und Einrichtungsbranche sei ebenso möglich wie eine Wohnbebauung. Einzelheiten müssten selbstverständlich mit der Gemeinde Rellingen abgestimmt werden.