Pinneberg
Quickborn

Mediziner sind zufrieden mit dem Ankauf des Ärztehaus

Die Sprecher des Quickborner Ärztehauses sind sehr zufrieden, dass sie mit dem Kauf des Grundstücks am Ziegenweg wieder handlungsfähig seien. „Mit dem 2025 auslaufenden Pachtvertrag hätten viele Kollegen nicht mehr in ihre Praxis investieren können“, sagt Dr. Rainer Sass. Dabei sei das Gebäude für zwei Millionen Euro saniert worden. Darum hätten die Mediziner nun Eigentum erworben, das bei den Banken als Sicherheit anerkannt werde. 400.000 Euro beträgt der Kaufpreis, den die Stadt erzielt. Mit der Erbpacht wäre es nur halb so teuer, sagt Bürgermeister Thomas Köppl. Das Ärztehaus von 1976 versorgt in 19 Facharztpraxen 20.000 Patienten je Quartal.