Pinneberg
Halstenbek

Halstenbeks Matschhof wird für 35.000 Euro beseitigt

Im März hatten die Eltern der Grundschule an der Bek ihrem Ärger in einem offenen Brief Luft gemacht. Ein Teil des Schulhofs der Halstenbeker Bildungseinrichtung versinke bei schlechtem Wetter regelmäßig im Matsch. Jetzt kündigte Bürgermeisterin Linda Hoß-Rickmann, die in den vergangenen Wochen auch mit Protesten von vielen Jungen und Mädchen konfrontiert wurde, Besserung an. Derzeit werde geprüft, mit welchen Belag der betroffene Teil des Pausenhofs ausgestattet werden könne. Infrage komme beispielsweise Kunstrasen. Etwa 35.000 Euro müssten investiert werden.