Pinneberg
Bönningstedt

Betrunkene Frau verursacht schweren Unfall

Mit 1,69 Promille hat eine 61 Jahre alte Autofahrerin in Bönningstedt einen folgenschweren Auffahrunfall verursacht.

Bönningstedt. Dabei wurden zwei Pkw-Fahrer, darunter ein 34Jahre alter Polizist, verletzt und kamen ins Krankenhaus. Der Crash ereignete sich am Mittwoch gegen 19.30 Uhr auf der Kieler Straße.

Nach Polizeiangaben hatten nahe der Grundschule zwei Autos verkehrsbedingt stoppen müssen. Die 61-jährige Hamburgerin mit ihrem Mercedes sah dies zu spät und fuhr ungebremst auf den VW des Polizisten auf. Dieser wurde durch die Wucht des Anstoßes auf den davor haltenden Mercedes eines 38Jahre alten Mannes geschoben. Die betrunkene Unfallverursacherin blieb als einzige Beteiligte unverletzt. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf deutlich über 20.000 Euro.

Weil aus den Fahrzeugen große Mengen an Betriebsstoffen austraten, musste die Feuerwehr des Ortes ausrücken. Die Einsatzkräfte setzten Ölbindemittel ein und trennten die Stromversorgung der Pkw ab. Während des Einsatzes musste die B 4 für eine Stunde voll gesperrt werden. Alle drei Pkw wurden abgeschleppt. Die Unfallverursacherin musste noch an Ort und Stelle ihren Führerschein abgeben. Ihr wurde eine Blutprobe abgenommen, ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.