Pinneberg
Kreis Pinneberg

Polizei gelingt Schlag gegen die Drogenkriminalität

Ermittler hoben in Uetersen, Elmshorn und Ellerhoop drei Cannabis-Plantagen aus

Kreis Pinneberg. Schwerer Schlag gegen die Drogenkriminalität im Kreis Pinneberg: Gleich drei professionelle Cannabis-Plantagen hoben Polizisten in der Nacht zu Donnerstag aus. Fündig wurden die Kripobeamten in Uetersen, Elmshorn und Ellerhoop. Drei Männer kamen vorläufig in Haft. Nach Angaben der Polizei befinden sich alle drei wieder auf freiem Fuß.

In Uetersen waren Räume eines ehemaligen Lieferservices an der Straße Kleine Twiete betroffen. Dort stießen die Polizisten auf 200 Pflanzen, die unter professionellen Bedingungen aufgezogen worden waren. Außerdem stellten die Ermittler in den Räumen mehrere Kilogramm Marihuana sicher. Verantwortlich ist ein 47 Jahre alter Mann aus Uetersen.

In Ellerhoop bestand die sichergestellte Plantage ebenfalls aus 200 Pflanzen. Als Verantwortlicher gilt ein 45Jahre alter Mann. In Elmshorn stießen die Beamte auf die größte Plantage mit 350 Pflanzen. Sie wurde von einem 54 Jahre alten Mann betrieben.

Den gesamten Donnerstag sowie am Freitag waren die Fahnder mit Unterstützung von THW-Kräften damit befasst, die Pflanzen und die umfangreichen Anlagen zur Belichtung und Bewässerung abzubauen. Die sichergestellten Cannabispflanzen sowie das beschlagnahmte Marihuana gehen an das Landeskriminalamt in Kiel, wo der Wirkstoffgehalt festgestellt wird. Die drei Männer werden sich in Kürze vor Gericht verantworten müssen.