Pinneberg
Barmstedt

Willkommenstag für Flüchtlinge

Arbeitskreis Migration lädt für Mittwoch Asylbewerber und Barmstedter ins Rathaus ein

Barmstedt. Seit einem Jahr treffen sich engagierte Barmstedter Bürger zweimal im Monat im Arbeitskreis Migration, um sich Gedanken zu machen, wie die ankommenden Flüchtlingen in ihrer Freizeit betreut werden können. Daraus ist ein festes Programm entstanden, das von Sprachunterricht über Töpfern, Nähen, Fußball und Schwimmen bis Schachspiel reicht.

Für Mittwoch, 18. März, sind alle 81 zurzeit in Barmstedt und dem Bereich des Amtes Rantzau lebenden Asylsuchenden von 15 bis 17 Uhr zu einem Willkommenstag ins Rathaus eingeladen. Es werde Kaffee und Kuchen geben, kündigt Andja Zdravac-Vojnovic vom Caritas-Verband an, die den Arbeitskreis ins Leben gerufen hat. Schön wäre es, wenn viele Barmstedter Bürger kämen, um mit den Flüchtlingen ins Gespräch zu kommen. Bürgermeisterin Heike Döpke wird die Veranstaltung als Gastgeberin eröffnen.

Zudem solle der Nachmittag dazu genutzt werden, den Flüchtlingen die Vielzahl an Aktivitäten vorzustellen, wie sie in ihrer neuen Heimat freie Zeit verbringen und sich in die hiesige Gemeinschaft integrieren könnten, erläutert Andja Zdravac-Vojnovic. „Und wir wollen die Menschen motivieren, bei uns mitzumachen.“ Der Arbeitskreis zählt zurzeit 21 Mitglieder.

Da die meisten Flüchtlinge, die Barmstedt zugeteilt wurden, alleinstehende Personen seien, stehe die Freizeitgestaltung im Mittelpunkt des Programms. Für jeden Tag in der Woche gibt es mindestens ein Angebot. Am Mittwoch sind es vier Programmpunkte, bei denen sich die Neuankömmlinge beschäftigen können. Die Kooperation mit dem Barmstedter Männerturnverein sorgt dabei für ein vielfältiges sportliches Programm. „Es geht vor allem um Sprachförderung, Freizeitgestaltung und Begegnung“, sagt Zdravac-Vojnovic.

Auch einen Wegweiser, in dem die wichtigsten Adressen und Institutionen aufgeführt sind, hat der Arbeitskreis entwickelt. Er wird an die Flüchtlinge verteilt, damit diese sich schnell in Barmstedt zurechtfinden.