Pinneberg
Hetlingen

Hetlingen will Geruchsbelästigung durch Klärwerkumbau verhindern

Droht den Hetlingern noch in diesem Jahr eine massive Geruchsbelästigung?

Hetlingen. Das befürchten sowohl Bürger als auch Kommunalpolitiker der Freien Wahlgemeinschaft (FW) und der CDU. Denn der Abwasserzweckverband (azv) Pinneberg will die vier Becken für die Vorklärung am Hetlinger Klärwerk von April an in zwei Bauabschnitten sanieren. Dafür muss das Zelt, das über den Becken liegt, komplett geöffnet werden.

In einem Antrag fordern FW und CDU den azv auf, alles technisch Machbare zu unternehmen, um eine Geruchsbelästigung der Bürger während des achtmonatigen Umbaus zu verhindern. In der Gemeinderatssitzung am Donnerstag wurde dem zugestimmt, außerdem konnten Bürger ihre Ideen und Vorschläge äußern. Der azv lädt nun für Mittwoch, 25. März, 19.30 Uhr, zu einem Infoabend in die Feuerwache, Hauptstraße 65, ein.