Pinneberg
Pinneberg

Dritter Kellerbrand in Pinneberger Wohnhaus seit Mitte Dezember

Zum zweiten Mal innerhalb von fünf Tagen musste die Feuerwehr zu einem Kellerbrand an der Reichenberger Straße ausrücken.

Pinneberg. Nachdem es am Freitag im Keller der Hausnummer 5 brannte, war am Mittwochnachmittag die Hausnummer 3 betroffen. Die Feuerwehr wurde um 16.23 Uhr alarmiert. Als die ersten Kräfte an der Einsatzstelle eintrafen, löste Wehrführer Claus Köster Vollalarm aus.

Das Feuer in einem Kellerraum konnte von den 40 Einsatzkräften schnell gelöscht werden. Nach Abendblatt-Informationen soll ein Kinderwagen gebrannt haben. Das Belüften des Gebäudes nahm dann allerdings längere Zeit in Anspruch. Bewohner des Hauses waren nicht gefährdet. Sie konnten das Gebäude gefahrlos verlassen oder in ihren Wohnungen verbleiben. Die Brandursache muss die Kripo ermitteln. Angesichts der Vorgeschichte erscheint eine Brandstiftung sehr wahrscheinlich. Dazu würde auch passen, dass es am 13. Dezember 2014 im Keller des Komplexes schon einmal gebrannt hatte.