Pinneberg
Schenefeld

Verein Glücksgriff spendet 5000 Euro für Sprachkurse

Es war einer der Kritikpunkte beim ersten Helfertreffen für Flüchtlinge: Es gibt zu wenig Sprachkursangebote in Schenefeld.

Schenefeld . Das wird sich ändern, dank des Vereins „Glücksgriff – Der soziale Kreislauf“. Der stellt der Stadt 5000 Euro zur Einrichtung von Sprachkursen für Asylbewerber und Flüchtlinge zur Verfügung. Das hat Vereinschefin und Initiatorin Ingrid Pöhland jetzt erklärt.

„Mit diesem Startkapital können wir in sehr kurzer Zeit neue Sprachkurse hier vor Ort anbieten“, sagt Schenefelds Bürgermeisterin Christiane Küchenhof. „Sprache ist der Schlüssel zur Integration.“ Die Spende des Schenefelder Vereins sei gelebte Solidarität mit den Menschen, die nach zum Teil schlimmsten Erfahrungen in ihren Heimatländern nach Deutschland kämen und die jetzt – vor allem durch das Erlernen der Sprache – in Schenefeld integriert werden könnten. Die Helfer von Glückgriff verkaufen Kleidung und Sachspenden für den guten Zweck in den Geschäften am Rathaus und an der Lornsenstraße.