Pinneberg
Halstenbek

Halstenbeks Rat gibt grünes Licht für Großbauprojekt

Grünes Licht für das Großprojekt des Wohnungsbauunternehmens Semmelhack in Halstenbek.

Halstenbek. Der Gemeinderat fasste mit den Stimmen von CDU, SPD und FDP den Aufstellungsbeschluss für den B-Plan 80 (Heideweg/Verbindungsweg/Lübzer Straße). Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen stimmte dagegen.

Semmelhack plant auf dem 21.000 Quadratmeter großen Eckgrundstück einen Generationenwohnpark mit 99Wohneinheiten als Vermietungsobjekte, davon 30 Prozent öffentlich geförderter Wohnungsbau. Zielgruppe sind ältere Menschen, Singlehaushalte und kleine Familien. Die Doppelhaushälften haben eine Größe von 75 bis 90Quadratmetern und sind eingeschossig. Die Geschosswohnungen werden 50 bis 75 Quadratmeter groß. Die drei geplanten Gebäude sind als zweigeschossige Bauten inklusive Dach- beziehungsweise Staffelgeschoss geplant. Die Mieten liegen zwischen 5,50 und zehn Euro pro Quadratmeter. Ein Quartiersmanagement durch die Pflege SH ist rund um die Uhr erreichbar.

Das Konzept, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, wird von der Politik begrüßt. Semmelhack will nach dem positiven Votum die Planungen intensivieren. Für den heutigen Freitag hat das Unternehmen alle Fachplaner zusammengerufen, am Montag soll dem Bauamt der Zeitplan vorgestellt werden. Ziel ist es, das Großbauprojekt im Frühjahr 2016 zu beginnen und im Herbst auch abzuschließen.