Pinneberg
Schenefeld

Im Kunsthaus startet im Februar eine Buchbindewerkstatt

Es ist ein vom Aussterben bedrohtes Handwerk, das im Kunsthaus Schenefeld wieder zum Leben erweckt werden soll. Denn in der Einrichtung wird ein zweitägiges Seminar angeboten, in dem die Teilnehmer das Buchbinden erlernen.

Schenefeld.

Die Buchbindewerkstatt richtet sich an Erwachsene und Jugendliche und umfasst zwei Tage: Sonnabend und Sonntag, 14. und 15. Februar, jeweils von 10 bis 16 Uhr. In dieser Zeit erfahren die Buchbinder in spe was dazugehört, ein Werk zusammenzustellen und wie sie es gleich praktisch umsetzen können. Ob die Teilnehmer eine Rezeptesammlung, ein Notizbuch, einen Kalender oder ein Adressenbuch zusammenstellen, bleibt ihnen überlassen.

Am Montag, 2. Februar, treffen sich die Buchbinder zu einer Vorbesprechung um 20.15 Uhr. Die Kosten betragen 95 Euro plus Material. Anmeldungen sind per E-Mail an info@kunsthaus-schenefeld.de und telefonisch unter 040/83929722 möglich.