Pinneberg
Schenefeld

Das Radfahren auf der Straße ist Thema im Schenefelder Ausschuss

Wer derzeit mit dem Fahrrad auf der Blankeneser Chaussee unterwegs ist, der muss den Fahrstreifen auf dem Fußweg nutzen.

Schenefeld . Das könnte sich ändern. Der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt debattiert in seiner nächsten Sitzung über die Aufhebung dieser Benutzungspflicht. Damit hätten Radfahrer die Wahl, ob sie auf dem Radweg oder auf einer der meist befahrenen Straße Schenefelds radeln.

Laut Stadtverwaltung sieht die Straßenverkehrsbehörde abgesehen von der Blankeneser Chaussee in diesem Punkt generellen Handlungsbedarf in Schenefeld. Das Thema kommt am Donnerstag, 22. Januar, auf den Tisch. Von 19 Uhr an tagen die Politiker öffentlich in der Begegnungsstätte am Rathaus, Holstenplatz.

Auf der Tagesordnung steht auch der Antrag von SPD und den Grünen, die sich für den Erhalt des dörflich geprägten Stadtteils südlich der LSE bei Sicherung und Weiterentwicklung des hiesigen Einzelhandels aussprechen. Unter anderem soll es Neubaupläne für die Ecke Hauptstraße/Mühlenstraße geben.