Pinneberg
Pinneberg

Ehrennadeln des Landes für zwei Pinneberger

Ministerpräsident Torsten Albig zeichnet Uwe Kuhlmann und Hartmut Tank aus

Pinneberg. Pinnebergs langjähriger Wehrführer Uwe Kuhlmann und Hartmut Tank, mehr als zwei Jahrzehnte lang Chef der „pinneberger bühnen“, erhielten am Montag Ehrennadeln des Landes Schleswig-Holstein. Ministerpräsident Torsten Albig überreichte die Auszeichnung, mit der langjähriges ehrenamtliches Engagement belohnt wird, in der Landeshauptstadt Kiel an acht verdiente Bürger des Landes.

„Sie füllen unsere Gesellschaft mit Leben. Ohne Sie wäre die Gesellschaft, in der wir leben, eine andere. Ihr Engagement ist beeindruckend und vorbildlich", sagte Albig. Der Landeschef hob hervor, dass die zu ehrenden Menschen sich teilweise viele Jahrzehnte ehrenamtlich neben ihrem regulären Beruf engagieren würden. Albig: „Sie zeigen uns, warum es sich lohnt, für unsere Gesellschaft einzutreten. Dafür gebührt Ihnen unser großer Dank.“

Kuhlmann war Gründungsmitglied der Jugendfeuerwehr Rellingen, trat dort im Anschluss in den aktiven Dienst ein und wechselte 1973 zur Pinneberger Feuerwehr, die er später 24 Jahre als Wehrführer anführte. Auch auf Landesebene sowie im Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes engagierte er sich, wobei sein besonderes Anliegen der Nachwuchsförderung gehörte.

Tank kam 1990 zu den „pinneberger bühnen“ und leitete 20 Jahre lang den Theaterverein, der das kulturelle Leben Pinnebergs prägt. Er stand auch selbst auf der Bühne und amtierte als künstlerischer Leiter. Darüber hinaus engagierte sich Tank für die plattdeutsche Sprache sowie in Museumsprojekten der Stadt.