Pinneberg

Da ist Musik drin: Jannis und Chiara holen ersten Preis bei Jugendwettbewerb

Ihre Spielfreude ist nicht nur zu hören, sie ist auch zu sehen.

Wenn Jannis Demmig aus Quickborn und Chiara Schwencker aus Güster auf die Pauke, auf Snairs und Stäbe des Xylophon hauen und dabei hervorragend musizieren, ist das Publikum begeistert.

Für ihre temperamentvollen Interpretationen von Saul Feldsteins „Alfred’s Beginning Snare Drum Duets, Duet Nr. 4“, Jérome Naulais' „En Catamini“ und Andreas Gillmanns „In the Pocket“ gab die Jury den beiden Zehnjährigen jetzt beim Regionalwettbewerb Jugend musiziert in Norderstedt einen ersten Preis mit 24 von 25 möglichen Punkten und damit auch die Fahrkarte zum Landeswettbewerb, der vom 13. bis 15. März in Meldorf stattfindet.

„Ich habe in einem Kursus mehrere Instrumente ausprobiert, aber Schlagzeug gefiel mir am besten“, sagt Jannis, der seine Partnerin im Unterricht bei Chiras Tante in Quickborn kennenlernte.

Sogar die Optimalzahl von 25 Punkten erreichten aus dem Kreis Pinneberg Tilman Clasen (Blockflöte, Haselau) sowie das Duo Emika Asada/Wakaba Mari (Klavier, Schenefeld/Halstenbek). Auf 24 Punkte kamen Florian Strauß und Friederike Remmel (Klavier/Violine, Ellerbek/Ahrensburg), Nicola Weber (Gitarre, Pinneberg), Amelie Stelling und Maja Nusseck (Klavier, Halstenbek/Rellingen), Yannick Fiss und Lina Hinrichs (Klavier, Klein Offenseth-Sparrieshoop), Justus Schmitt (Musicalgesang, Tornesch) und Lucas Rocholl (Posaune, Rellingen).