Pinneberg
Elmshorn

Sozialdemokraten diskutieren über Fairen Handel

Um das Thema fairer Handel und die Frage, woran sozial und ökologisch vertretbare Mode auf den ersten Blick zu erkennen ist, ging es bei einem Besuch des SPD-Bundestagsabgeordneten Ernst Dieter Rossmann sowie Vertretern der Elmshorner SPD-Fraktion im Weltladen TOP 21 von Ursula und Albert Röhl in Elmshorn.

Elmshorn.

Rossmann berichtete über eine Initiative des Entwicklungsministeriums für ein Internetportal, das Verbraucher über bestehende Fairtrade-Siegel informiert. „Immer mehr Verbraucher legen Wert darauf, dass ihre Mode sozial und ökologisch tragbar ist“, so Albert Röhl. Auch deshalb fordert Rossmann einen „Grünen Knopf“ als „klar erkennbares Qualitätszeichen für öko-faire Mode“.

Das Ehepaar Röhl unterstützt die Bewerbung der Stadt Elmshorn um das Fairtrade-Siegel, die der Hauptausschuss im April 2014 beschlossen hat. Die SPD will diesem Entschluss nun Maßnahmen folgen lassen. So soll das Thema im Mittelpunkt der Diskussionsrunde stehen, zu der die SPD für Mittwoch, 7. Januar, von 9.30 Uhr bis 11Uhr in den Elmshorner Wasserturm, Jahnstraße, einlädt.