Pinneberg
Kreis Pinneberg

Rotes Kreuz bittet im Kreisgebiet um Blutspenden

Blutspenden kann Leben retten.

Kreis Pinneberg. Auch im neuen Jahr organisiert das Deutsche Rote Kreuz (DRK) mit seinen ehrenamtlichen Mitarbeitern wieder Spendertermine im Kreis Pinneberg, diverse bereits im Januar.

So können sich Bürger in Klein Nordende am Montag, 19. Januar, von 15.30 Uhr bis 19.30 Uhr im Gemeindezentrum an der Schulstraße 3, zum Blutspenden einfinden. Einen Tag später, am Dienstag, 20. Januar, sind die Helfer vom Roten Kreuz in Appen von 15.30 Uhr bis 19.30 Uhr im Bürgerhaus, Hauptstraße 79, sowie in Holm an der Heinrich-Eschenburg-Schule, Schulstraße 5, von 17 Uhr bis 20 Uhr.

In der DRK-Begegnungsstätte Halstenbek an der Schulstraße 10 können Freiwillige am Mittwoch, 21. Januar, Blut abgeben. Am Donnerstag, 22. Januar, ist der Spendendienst in Elmshorn in der Boje-C.-Steffen-Gemeinschaftsschule, Koppeldamm 50, von 15.30 Uhr bis 19.30 Uhr zu finden und am Freitag, 23. Januar, in der Erich Kästner Gemeinschaftsschule, Ramskamp 1.

Am selben Tag können auch Hetlinger Bürger in der Mehrzweckhalle, Hauptstraße 65, von 15.30 Uhr bis 19.30 Uhr helfen. In Kummerfeld ist der DRK-Blutspendedienst am Dienstag, 27. Januar, in der alten Grundschule, Bundesstraße 72. Zu guter Letzt können Freiwillige etwas Blut am Mittwoch, 28. Januar, von 15 Uhr bis 19.30 Uhr in Kölln-Reisiek, Gemeindezentrum, Sandfohrt 1, und in Rellingen in der DRK-Sozialstation, Appelkamp 8, für den guten Zweck abgeben.