Pinneberg
Elmshorn

Opernfreunde lernen an der VHS Elmshorn mehr über Giacomo Meyerbeer

Der Opernkomponist Giacomo Meyerbeer, der als Jakob Liebmann Meyer Beer in Deutschland geboren wurde, gelangte im 19. Jahrhundert in Paris mit einem seiner wichtigsten Werke ,,Robert le Diable“ (,,Robert der Teufel“) zu Berühmtheit.

Elmshorn. Als damalige Leitfigur der Grand Opéra übte er mit seinen Werken unter anderem starken Einfluss auf den Komponisten Hector Berlioz und den jungen Richard Wagner aus.

Seit etwa 30 Jahren entdecken viele Opernhäuser den Komponisten Meyerbeer wieder neu und nehmen seine Werke in ihre Spielpläne auf. Die Deutsch-Französische Gesellschaft und die Volkshochschule Elmshorn laden für diesen Freitag, 28. November, ein zu dem Vortrag ,,Giacomo Meyerbeer – Meister der Grand Opéra“. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr in der VHS Elmshorn, Bismarckstraße 13. Der Eintritt kostet vier Euro, Schüler zahlen zwei Euro.