Pinneberg
Elmshorn

Semesterstart: Aufnahmerekord an der Nordakademie

390 Studienanfänger haben zum neuen Semester ein Studium an der Elmshorner Nordakademie begonnen. Der neue Studiengang Angewandte Informatik lockte 26 Studenten zur Bewerbung an der Hochschule.

Elmshorn. Die Nordakademie in Elmshorn ist bei Abiturienten begehrt: Erstmals in der Geschichte der Hochschule beginnen 390 junge Menschen im neuen Studienjahr 2014/15 ein duales Bachelor-Studium. „Das ist ein sensationeller Aufnahme-Rekord“, sagte Hochschulkanzler Jörg Meier anlässlich des Erstsemesterbegrüßungstages an der Hochschule der Wirtschaft.

Ganz besonders war Meier erfreut darüber, dass sich für den neuen Studiengang Angewandte Informatik auf Anhieb 26 Studienanfänger eingeschrieben haben. Die Anzahl der Bachelor-Studenten an der Nordakademie in Elmshorn stieg auf insgesamt 1442 Hochschüler. Zusammen mit den 315 Master-Studierenden der Hamburger Graduate School durchlaufen an der privaten Hochschule 1757 junge Menschen eine akademische Aus- und Weiterbildung.

Vor den Studenten liegen jetzt sieben Semester im ständigen blockweisen Wechsel zwischen Theorie und Praxis. Anders als bei vielen anderen privaten Hochschulen werden alle Studienplätze der Nordakademie von den Kooperationsunternehmen finanziert. Es fallen also für die Studenten keine Studiengebühren an. Im Gegenteil: Die Studenten erhalten sogar noch eine Ausbildungsvergütung von den Firmen, in denen sie den praktischen Teil des dualen Studiums absolvieren. Insgesamt kooperieren etwa 600 Unternehmen aus ganz Deutschland mit der Nordakademie bei der akademischen Nachwuchsausbildung.