Pinneberg
Rellingen

Sichere Fahrt für ABC-Schützen

Lions Club spendet Fahrradhelme für alle Erstklässler in Ellerbek und Rellingen

Rellingen. Große Aufregung herrschte am Donnerstag auf dem Schulhof der Erich-Kästner-Schule in Rellingen-Krupunder: Alle Erstklässler hielten neue Fahrradhelme in den Händen. Der Lions Club überreichte sie als Spende an 48 Schüler. Doch das ist erst der Anfang. Alle ABC-Schützen aus Ellerbek und Rellingen bekommen einen Helm gestiftet, insgesamt sind das 190Kinder. „Wir möchten damit einen Beitrag zur Sicherheit beim Fahrradfahren leisten“, erklärt Lions-Präsident Paul Steiner die Aktion, die die Lions aus Ellerbek und Rellingen bereits zum dritten Mal organisierten.

Möglich war das, weil sich die engagierten Ehrenamtlichen beim Hamburger Radrennen Cyclassics selbst mächtig ins Zeug legten. Für jeden gefahrenen Kilometer gab es dank Sponsoren Geld. Die Lions absolvierten die längste Strecke des Jedermann-Rennens, radelten jeweils 155 Kilometer für den guten Zweck. Dadurch sind rund 9.500 Euro an Spenden von Unternehmen und Privatpersonen zusammengekommen. „Vor drei Jahren haben wir mit einer Gruppe von zehn Mitgliedern zum ersten Mal an den Vattenfall Cyclassics in Hamburg teilgenommen“, sagte Sönke Höft von den Lions. „Dieser Einsatz kommt bei den Menschen gut an.“ Das Geld fließt in die Projekte der Kinder- und Jugendarbeit des Lions Club Ellerbek Rellingen – wie zum Beispiel den Kauf der Fahrradhelme.

Die kommen nicht nur auf dem Weg zur Schule zum Einsatz, sondern auch auf dem Schulhof, wie Rektorin Ulrike Ulfig weiß. „Wir haben eine Aktiv-Pause, in der die Schüler zum Beispiel mit Inlinern und Skateboards auf dem Schulhof fahren dürfen. Dafür sind die Helme super“, sagt die Leiterin der Grundschule.

Wie wichtig die Helme beim Fahrradfahren sind, wissen die Mitglieder des Lions Club aus eigener Erfahrung. Denn bei ihrer Teilnahme an den Cyclassics kam es in den vergangenen Jahren zu einigen Stürzen, am Kopf wurde dabei aber – dank Helm – niemand verletzt.