Pinneberg
Pinneberg

Trickdiebe stehlen Geldbörse von 85-jähriger Frau

Pinnebergerin saß im Café, als sie die angeblich taubstummen Männer um Spende baten

Pinneberg. Sie täuschten vor, taubstumm zu sein – und stahlen einer alten Frau unbemerkt ihr Portemonnaie: Polizisten haben in Pinneberg zwei 15 und 18 Jahre alte Rumänen festgenommen. Ihnen wird gewerbsmäßiger Diebstahl, Trickdiebstahl sowie versuchter Betrug vorgeworfen.

Tatort war am Donnerstag gegen 12 Uhr ein Café im Rübekamp. Einer der Täter hatte eine 85-jährige Pinnebergerin angesprochen. Der junge Mann gab ihr mit Zeichen zu verstehen, taubstumm zu sein und forderte eine mit einer Unterschrift verbundene Spende ein. Die Frau lehnte ab. Erst später bemerkte sie, dass der vermeintlich taubstumme Spendensammler ihre Geldbörse entwendet hatte. Daraufhin schaltete das Opfer die Polizei ein.

30 Minuten später entdeckten Polizisten an der Moltkestraße zwei Personen, auf die die Beschreibung zutraf. Sie nahmen die Männer vorläufig fest und stellten die Klemmbretter, die Geldbörse des Opfers sowie eine Tasche mit gestohlenen Kleidungsstücken sicher. Sie stammten aus einem Geschäft am Rübekamp. Beide Täter sind in anderen Bundesländern und in der Schweiz polizeibekannt. Für den 15-Jährigen liegt ein Haftbefehl des Amtsgerichts Duisburg vor, der 18-Jährige kam wieder auf freien Fuß.