Pinneberg
Hetlingen

Hetlinger Klärwerk meldet Rekord bei Abwasserreinigung

Mit knapp 33 Millionen Kubikmetern hat die im Klärwerk Hetlingen gereinigte Wassermenge im Jahr 2013 eine Rekordhöhe erreicht.

Hetlingen. Das teilte Lutz Altenwerth, Vorstand des Kommunalunternehmens azv Südholstein, auf der Verbandsversammlung des Abwasser-Zweckverbandes Pinneberg in dem Klärwerk mit. Nur 2008 wurde in jüngster Vergangenheit noch mehr Wasser gereinigt.

Das Klärwerk Hetlingen kann laut Altenwerth nicht nur mit Quantität, sondern auch mit Qualität punkten. Die gesetzlich vorgeschriebenen Schad- und Nährstoffgrenzwerte für die Einleitung des gereinigten Wassers in die Elbe wurden 2013 erneut eingehalten. „Wir leisten seit Jahren hervorragende Arbeit. Bemerkenswert ist das Reinigungsergebnis aber diesmal im Kontext der Energieeinsparungen, die wir uns auf die Fahnen geschrieben haben“, so Altenwerth. Seit Mai 2013 wurden Teile der Anlage versuchsweise mit einem geringerem Energieaufwand betrieben. Das erfordert laut dem azv eine sehr genaue Beobachtung und Steuerung der mikrobiologischen Prozesse. Diese könnten ansonsten schnell aus dem Gleichgewicht geraten.

„Das Ergebnis zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, so der Vorstandschef. Über eine verbesserte Energieeffizienz und einen geringeren Energieverbrauch könnten Kosten eingespart und der Ressourcenverbrauch reduziert werden. „Das ist keine einfache Sache, lohnt sich aber mittelfristig für Klima und Gebührenzahler.“