Pinneberg
Bilsen

Landesstraße bei Bilsen ist für drei Wochen gesperrt

Zwischen Hemdingen und der B 4 wird ein 2,7 Kilometer langer Abschnitt saniert

Bilsen. Auf der Landesstraße 195 wird zwischen Hemdingen und der Einmündung in die B 4 bei Bilsen gebaut. Auf einer Länge von 2,7 Kilometern werden vom 4. bis 23. August die Fahrbahndecke und der Radweg erneuert. Die Kosten betragen 600.000 Euro.

Der zuständige Landesbetrieb für Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein gliedert die Maßnahme in zwei Bauabschnitte. Begonnen wird von Montag, 4. August, bis Sonnabend, 9.August, in Hemdingen mit dem Bereich zwischen Dorfstraße und Einmündung der L111 Quickborner Chaussee. Dafür wird der Abschnitt voll gesperrt. Eine Umleitung wird ausgeschildert, sie verläuft ab Hemdingen über die L111 in Richtung Heede sowie auf der L75 Richtung B4 Hoffnung und weiter über die B4 Richtung Bilsen. Wer nach Hemdingen will, fährt in umgekehrter Richtung. Fußgänger und Radfahrer können die Baustelle passieren, es kommt aber zu Einschränkungen.

Der zweite Bauabschnitt betrifft die L195 zwischen der L111 Quickborner Chaussee und der Einmündung zur B4. Hier erfolgen die Arbeiten von Montag, 11. August, bis Sonnabend, 23.August. Es ist ebenfalls eine Vollsperrung notwendig. Die Umleitung verläuft von Hemdingen über die L111 Quickborner Chaussee zur B4 und über die B4 nach Bilsen beziehungsweise umgekehrt. Fußgänger und Radfahrer können die Baustelle passieren. Die Anwohner wurden bereits informiert. Wichtig zu wissen ist, dass die im Baustellengebiet liegenden Bushaltestellen während der Bauphase nicht angefahren werden. Über die Fahrplanänderungen informieren die Verkehrsbetriebe Hamburg Holstein (VHH) ihre Fahrgäste.